Genf 2019

Aktuelle Aston Martin News aus anderen Plattformen

Moderator: Aston Martin

Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 531
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Genf 2019

Beitragvon cc4 » Di 5. Mär 2019, 16:50

:!:
Auch beim Db11 kann ich einen typischen Aston erkennen.
Viele Grüße, Roland.

Monteverdi
Beiträge: 442
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:13

Re: Genf 2019

Beitragvon Monteverdi » Di 5. Mär 2019, 16:51

cc4 hat geschrieben:DBS und DB11 finde ich schon klasse!


:!:

Benutzeravatar
Andreas-V12S
Beiträge: 161
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 18:26

Re: Genf 2019

Beitragvon Andreas-V12S » Di 5. Mär 2019, 18:30

vor allem macht sich AM derzeit auch bei den richtig liquiden Kunden nicht sooo beliebt... Der Valkyrie hat horrende Aufpreise für Optionen (glaube ca. 750T für das Trackpackage) und ein Lieferdatum steht auch noch nicht fest.

Der 003 kommt dann mal in knapp 3 Jahren! :o

Der Supercar-Hype geht unvermindert weiter und man fragt sich schon wer die Autos alle kaufen soll?! McLaren will bis zu 6400 Autos pro Jahr bauen. Ferrari bringt auch noch den V6-Hybrid in verschiedenen Fahrzeugen (und auch einen V8-Hybrid)
Denke der 003 ist auch noch nicht ausverkauft...

Auf ein Mittelmotor-Sportwagen wie das Vanquish concept hätte ich aber schon Bock. :D

Die Frage 'wozu' stellt sich aber immer mehr :? :? :?

Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 540
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Genf 2019

Beitragvon bertl » Mi 6. Mär 2019, 07:22

Aston-Wentorf hat geschrieben:Moin,

wollen (oder müssen) die kein Geld verdienen? Ich hätte in Genf erwartet:
- DBX
- Superleggera Volante
- Vantage Roadster

Dieser Hypercar-Hype ist doch nur was für Sammler, nicht für Driver.....

und btw : Andy könnte sich ruhig mal einen Anzug kaufen der auch passt - Geld für die Savilerow sollte er noch haben....


Dieser Meinung kann man sich anschließen, es warten mit Sicherheit mehr Leute auf die Brot und Butter Autos als auf bereits Ausverkaufte und nicht leistbare Unikate oder Fahrzeuge die vielleicht in 3-4 Jahren so oder ganz anders auf den Markt kommen......
Denke das Tagesgeschäft verlangt schon auch eine gewisse Aufmerksamkeit wen man sich den Aktienkurs ansieht.
In den letzten Jahren wurde glaube ich kein Fahrzeug auch nur annähernd zur der Zeit auf den Markt gebracht wie angekündigt.

Ob man(n) die Klasse von Ulrich Bez erreicht ist natürlich eine andere Sache, aber vielleicht wird hier im Hintergrund doch besser gearbeitet als wir glauben, hoffen wir halt!



Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 540
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Genf 2019

Beitragvon bertl » Mo 11. Mär 2019, 10:13

Hier ein aktueller CLASSIC DRIVER Bericht aus Genf über Aston Martin.

Spaceship Lagonda

Wir kommen nicht umhin uns zu fragen, ob Aston Martin durch die fortlaufende und zusammen mit Red Bull und Adrian Newey betriebene Entwicklung von Ultra-High-Downforce- und sündhaft teuren Hypercars wie Valkyrie und AM-RB 003 nicht versehentlich seine Brot-und-Butter-Kunden verprellt? Dennoch, uns gefiel das Spaceship-artige Lagonda All-Terrain Concept, ein Modell, das aus ästhetischer Perspektive dort weitermacht, wo 2018 das Vision Concept aufhörte. Das schärfste Detail ist der zwischen den Sitzen schwebende Schlüssel - einfach magisch. Eine weitere gute Nachricht: Gebaut werden soll die Serienversion im neuen Werk St Athan in Wales.


Gruß
Bertl

Benutzeravatar
jage42
Beiträge: 51
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 15:53

Re: Genf 2019

Beitragvon jage42 » Fr 15. Mär 2019, 01:10

huess01 hat geschrieben:Es ist wirklich schade, welche Modellpolitik da betrieben wird. Kein Auto dabei, welcher auch für normal gut betuchte zu kaufen wäre. Natürlich lässt sich über Design und Geschmack streiten, aber irgendwie spricht mich das Design nicht mehr so an. Nun ja...mal sehen :cry:


Hallo Huess,
das ist richtig. Ich habe den Eindruck nur extreme Sportlichkeit und Hypercars spielen jetzt eine Rolle. Weg vom "gentelman" Auto, weg von Eleganz
Grüße Frank

Benutzeravatar
jage42
Beiträge: 51
Registriert: Sa 2. Mai 2015, 15:53

Re: Genf 2019

Beitragvon jage42 » Fr 15. Mär 2019, 01:14

bertl hat geschrieben:Hier ein aktueller CLASSIC DRIVER Bericht aus Genf über Aston Martin.

Spaceship Lagonda

Wir kommen nicht umhin uns zu fragen, ob Aston Martin durch die fortlaufende und zusammen mit Red Bull und Adrian Newey betriebene Entwicklung von Ultra-High-Downforce- und sündhaft teuren Hypercars wie Valkyrie und AM-RB 003 nicht versehentlich seine Brot-und-Butter-Kunden verprellt? Dennoch, uns gefiel das Spaceship-artige Lagonda All-Terrain Concept, ein Modell, das aus ästhetischer Perspektive dort weitermacht, wo 2018 das Vision Concept aufhörte. Das schärfste Detail ist der zwischen den Sitzen schwebende Schlüssel - einfach magisch. Eine weitere gute Nachricht: Gebaut werden soll die Serienversion im neuen Werk St Athan in Wales.


Gruß
Bertl


Leider kann ich dir nicht zustimmen. Aussen finde ich das design furchtbar, erinnert stark an den Rumpler Tropfenwagen aus, ich glaube, den 1930ern.
Grüße Frank

Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 540
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Genf 2019

Beitragvon bertl » Fr 15. Mär 2019, 08:46

Hallo Frank
Du kannst mir nicht zustimmen, das war nur ein Auszug aus einem Bericht. Dieser spiegelt einzig den Teil meiner Meinung wieder das Aston derzeit, wie auch Hüss bemängelt, keine Autos für den Normalkunden präsentiert! Hatte ich aber auch schon davor geschrieben!
001 Ausverkauft
003 Ausverkauft
Vanquish? Weiß derzeit noch keiner wann der kommt und zu welchem Horrorpreis!
Wem der Lagonda gefällt weiß ich nicht, ich muss ihn nicht haben!
Gruß
Bertl

Benutzeravatar
Vantage_V8
Beiträge: 195
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 20:34

Re: Genf 2019

Beitragvon Vantage_V8 » Fr 15. Mär 2019, 12:46

Sagt mal, wer war denn tatsächlich in Genf vor Ort?
Die Präsentation der Sieben-Modelle-Politik war doch total schlüssig:
- DB11 als eleganter Basis-GT seit 2016, auf dem Stand in drei Versionen (blauer Volante, rotes Coupe und AMR in Stirling Green)
- Vantage als Sportwagen seit 2017, auf dem Stand mit leichten Faceliftoptionen
- DBSS als super eleganter Luxus-GT seit 2018, zweimal auf dem Stand, in Xenon Grey und als Q
- DBX als SUV Ende 2019 / 2020, Highlight der vorigen Messe und dieses mal nicht anwesend
- Vanquish als Luxus-Mittelmotorsportwagen ab 2021, schönes Tonmodell auf dem Stand
- Lagonda SUV ab 2022, als Konzeptstudie auf dem Stand
- Lagonda Limousine ab 2023, schon letztes mal präsentiert
und dann geht es mit dem Zyklus wieder von vorne los.
In Summe waren die für solvente Kunden interessanten (unlimitierten) Modelle auf dem Stand stark repräsentiert. „Brot-und-Butter-Autos“ dagegen waren noch nie im Portfolio, seit ich mich für die Marke interessiere. Für solche Interessenten waren die sehr gelungenen Stände von Subaru, Seat und Skoda fussläufig in wenigen Sekunden zu erreichen. Durchaus gelungene und interessante Modelle dort!

Richtig, jeder renommierte Sportwagenhersteller leistet sich limitierte Leuchtturmprojekte. Aston Martin eben die Reihe der AM-RB 001, AM-RB 002 und AM-RB 003. Ich denke, die Modellbezeichnung verrät klar genug, dass hierfür von jeder Dose des Energy-Drinks ca. 0,1 EURO-Cent abgezweigt wurde. Mercedes-AMG ist mit dem Project ONE dabei, McLaren mit dem P1, dem Senna und dem Speedtail, Porsche mit dem 918, und auch ein 911 GT2 RS ist nicht so einfach zu kaufen. Ferrari macht das auch so. Mit all diesen Fahrzeugen habe ich nie ein Problem gehabt, nicht einmal das, dass ich diese Autos nicht bezahlen könnte.

Ich frag mich manchmal, ob hier im Forum manche Teilnehmer überkritische Stimmung verbreiten, um der Marke zu schaden? OK, vielleicht kann man mir die Haltung eines Fanboys vorwerfen – aber das kann ich hier im Forum ganz gut ertragen.



Benutzeravatar
bertl
Beiträge: 540
Registriert: Do 27. Dez 2012, 14:09

Re: Genf 2019

Beitragvon bertl » Fr 15. Mär 2019, 13:10

Wir sind alle Fans!
Aber es fällten das Cabrio vom DBS und vom Vantage!
Und das sind die Brot und Butter Autos nunmehr von Aston Martin.
Das ein 001 oder O03 vorgestellt wird oder wie vielleicht der Vanquish mal aussehen könnte stört wahrscheinlich keinen!
Aber 001 und 003 sind bereits verkauft und das an Handverlesene Kundschaft!
Damit kommen keine 8000 Stück im Jahr zusammen!
7500 Brot und Butter Kunden würden gerne sehen oder natürlich auch kaufen, wenn den ein Volante sich zeigen würde. Und somit ist die nächste Cabriosaison schon wieder flöten gegangen!
Der DBX kommt sowieso erst im Herbst wenn sie es schaffen.
Was mir aber vielleicht noch mehr gefälll hat wären ein Vantage S oder AMR damit endlich die Kritiker verstummen die immer mit „ja recht hübsch aber für einen Porsche reicht es doch noch immer nicht „
Grüße von einem wirklich Fan der Marke!!


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste