AM, die Sanierung & die Formel1

Aktuelle Aston Martin News aus anderen Plattformen

Moderator: Aston Martin

groschi
Beiträge: 29
Registriert: So 5. Jan 2020, 10:47

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von groschi »

Ich habe mir über die Nachricht bereits am Sonntag sehr gefreut, umso schöner, dass es jetzt auf offiziell ist.

An Enthusiasmus für die Marke hat es Palmer nicht gemangelt, ich denke aber, dass ein gewisses Qualitätsverständnis gefehlt hat. Evtl konnte er das von einem Hersteller wie Nissan auch nicht mitbringen.

Nun liegt es an Tobi Moers vor allem das Management neu aufzubauen. Gerade im Design gibt es wohl extreme Problem in der Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen sowie deren Verständnis ein profitables Produkt aufzubauen. Da kann man nur hoffen, das Moers es schafft hier neu zu starten. Ohne große Änderungen wird auch er wenig ausrichten können - Ich denke aber, dass Stroll ihm da sehr freie Hand geben wird und auch muss.

Ein Deutscher hat ja Aston in der Vergangenheit schon einmal sehr gut getan und auch die Verbindung mit Mercedes wird sicherlich sehr spannend werden. Ja, evtl wird es keine eigenen Aston Motoren geben aber wenn er da durch die Marke wieder aufbauen kann nehme ich das in Kauf. Das Geld kann man mMn aktuell besser ausgeben, der Motor kann auch in der Zukunft noch kommen.

Benutzeravatar
Voke17
Beiträge: 31
Registriert: Do 13. Feb 2020, 12:55
Wohnort: Thüringen

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von Voke17 »

Guten Morgen.

Ich denke Herr Moers ist nur der erste Schritt. AM ist grade so "billig" zu bekommen, dass es ja auch sein kann, dass Daimler sich bereits in den Startlöchern befindet, um signifikante Anteile zu erwerben. Andy Palmer war immer Stolz darauf zu sagen, dass AM das letzte oder der einzige britische Luxuswagenhersteller ist, der NOCH unabhängig ist. Nützt nur nichts, wenn man mit wehenden Fahnen und offenen Auges in den Untergang steuert.

Um als Hersteller im Luxussegment bestehen zu können, braucht man Kooperationen, Strategien und das nötige Kapital, um das Unternehmen umzubauen und neu auszurichten. Das im Februar eingenommene Geld sollte in großen Teilen bereits verbraucht sein zum stopfen der bereits vorhandenen großen Löcher. Die Covid19 Krise kam dann noch "on top". Da bietet sich Daimler geradezu an... Der Wechsel des CEO ist ein Schritt. Nur einer alleine wird es wohl schwer haben das alles hinzubekommen.

Wir werden sehn...
Viele Grüße
Volkmar

Benutzeravatar
Chefkoch1988
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Nov 2018, 22:16
Wohnort: Saarland

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von Chefkoch1988 »

Voke17 hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 07:50
Guten Morgen.

Ich denke Herr Moers ist nur der erste Schritt. AM ist grade so "billig" zu bekommen, dass es ja auch sein kann, dass Daimler sich bereits in den Startlöchern befindet, um signifikante Anteile zu erwerben. Andy Palmer war immer Stolz darauf zu sagen, dass AM das letzte oder der einzige britische Luxuswagenhersteller ist, der NOCH unabhängig ist. Nützt nur nichts, wenn man mit wehenden Fahnen und offenen Auges in den Untergang steuert.

Um als Hersteller im Luxussegment bestehen zu können, braucht man Kooperationen, Strategien und das nötige Kapital, um das Unternehmen umzubauen und neu auszurichten. Das im Februar eingenommene Geld sollte in großen Teilen bereits verbraucht sein zum stopfen der bereits vorhandenen großen Löcher. Die Covid19 Krise kam dann noch "on top". Da bietet sich Daimler geradezu an... Der Wechsel des CEO ist ein Schritt. Nur einer alleine wird es wohl schwer haben das alles hinzubekommen.

Wir werden sehn...

Eine Übernahme vom Daimler-Konzern würde ich auch begrüßen. Andere Hersteller wie VW (Bentley) und BMW (Rolls-Royce) haben es bereits vorgemacht. Darüber hinaus bin ich mir sicher, dass die Qualität der Fahrzeuge zunimmt bei einem intensiveren Technologie-Austausch mit Mercedes. Kurzum: Schaden wird es Aston Martin nicht.
"Einen Aston Martin vor dem Haus stehen zu haben, ohne damit zu fahren, ist ein wenig wie Keira Knightley im Bett zu haben und selber auf der Couch zu schlafen." -Jeremy Clarkson-

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 237
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11
Wohnort: 52.195784, 8.603724

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von tp147 »

Moin,

der Aktienkurs hat in den letzten 2 Wochen um mehr als 100% zugelegt.
Auch wenn es immer noch nah am Penny Stock liegt...
Vielleicht wird ja alles gut...

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

der.dandy
Beiträge: 26
Registriert: So 10. Nov 2019, 08:13
Wohnort: Osnabrück

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von der.dandy »

Hi,

ich glaube an AM, an die F1 und an eine intensivere Zusammenarbeit mit Mercedes.
Alle deutschen Hersteller haben eine Premiummarke. Nur MB nicht.

Darum habe ich vorgestern Aktien von AM gekauft, und heute nochmal nachgeordert.

So what.... Sprit ist gerade billig, und das Delta wird investierte;)

Positive Grüße aus einem V8V!
Vollgas und kämpfen;)
Das Leben ist nichts für Feiglinge!

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 237
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11
Wohnort: 52.195784, 8.603724

Re: AM, die Sanierung & die Formel1

Beitrag von tp147 »

Moin,

ich hatte es mir schon gedacht, vielleicht war auch der Wunsch der Vater des Gedanken, aber nach dem Aus bei Ferrari verhandelt Sebastian Vettel wohl ernsthaft mit Racing Point, also für nächstes Jahr Aston Martin F1:
https://www.speedweek.com/formel1/news/ ... artin.html
Einerseits gut einen ehemaligen Weltmeister im Team zu haben, andererseits müsste Papa Stroll wohl noch mal tief in die Schatulle greifen, da Vettel wohl nicht für'n Butterbrot dort fährt.
Das ist Geld, was für die Sanierung von AML fehlt...

Nun ja, die Ergebnisse von Racing Point in den letzten beiden Rennen waren ganz ansehnlich durch die Leistung von Perez und dadurch, dass das Auto wohl eine 1:1 Kopie des letztjährigen AMG Mercedes F1 ist. Vielleicht kann Vettel da noch ne Schippe drauf legen und Aston Martin gelingt es "in ihrer Debutsaison auf Anhieb" vorne mitzufahren...

... bin gespannt!

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

Antworten