Testfahrten nach der Produktion

Allgemeine Informationen

Moderator: Aston Martin

Antworten
Benutzeravatar
EvoOlli
Beiträge: 196
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 10:13

Testfahrten nach der Produktion

Beitrag von EvoOlli » Do 15. Sep 2016, 13:51

Ich kann aus dem Logfile des Garmins in meinem V12S ersehen, dass der Wagen ein paar Tage nach seiner 'Geburt' auf dem Testgelände MIRA gefahren worden ist, ca. 8 Runden/36km. Ist es normal bei AM, dass die Autos einem eingehenden Fahrtest unterzogen werden ? Oder ist das eher ungewöhnlich ?
Schade, dass man dabei nicht direkt die Undichtigkeit der Hydraulik des Getriebes festgestellt hat :roll:
Grüße aus dem Westerwald

Oliver

Benutzeravatar
bond-alex
Beiträge: 314
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 11:18

Re: Testfahrten nach der Produktion

Beitrag von bond-alex » Do 15. Sep 2016, 15:25

:lol: :lol: Nice!

LaTiN
Beiträge: 10
Registriert: Fr 16. Sep 2016, 10:38

Re: Testfahrten nach der Produktion

Beitrag von LaTiN » Fr 23. Sep 2016, 13:11

Na das sagt doch einmal was über die Qualität des Fahrzeugs aus

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 260
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Testfahrten nach der Produktion

Beitrag von Schmiermax » Mo 1. Jul 2019, 12:40

Durch den inzwischen gelöschten Spammer bin ich auf den alten Thread hier gekommen.

Soweit mir bekannt werden in Gaydon die Neuwagen nur auf Rollenprüfständen getestet, und das recht ausführlich.

Eine Ausfahrt auf die Teststrecke könnte eine Stichprobe gewesen oder aus besonderen Gründen gemacht worden sein. Z. B. dass vorher auf dem Rollenprüfstand irgendein Geräusch auffiel und man nicht sicher war ob es vom Auto oder vom Prüfstand kam.

Bei einem bayrischen Autohersteller werden übrigens große Unterschiede bei der fahrenden Endkontrolle je nach Auslieferungsland gemacht. In Deutschland obliegt dem ausliefernden Händler / der Niederlassung mehr Verantwortung, dort führt man vor der Auslieferung neben Demontage der Transportschutzmittel etc. im Rahmen des Auslieferungschecks eine Probefahrt durch. Etwaige vorhandene letzte Mängel soll der Händler erkennen und beheben.

Hingegen werden bzw. wurden (bin nicht auf dem aktuellen Stand) Autos, die in die USA gehen, einer sehr ausgiebigen Probefahrt unterzogen, davon viele km auf der Autobahn. Das Produkt soll möglichst mängelfrei zum Händler in die USA kommen.
Schöne Grüße,

der Schmiermax



Antworten