Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Modelljahre 2005- & 2007-

Moderator: Aston Martin

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 136
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11

Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von tp147 » Do 11. Jul 2019, 22:19

Hallo zusammen,

ich weis, schon mehrfach diskutiert, aber zu meiner Idee im "Rad/Reifen mit ABE" Thread habe ich kein Feedback bekommen; daher hier noch mal:

Zu meiner aktuellen Situation:
V8V S mit 10 Spoke Sportspack Rädern und Bridgestone RE 050 H Reifen aus 2016, wobei die Hinteren mit 4mm quasi weg sind. Vorn sind noch 7mm drauf.

Mein Wunsch wäre Michelin PS4S (Conti scheint nicht mein Reifen zu sein, da zwei mal Pech gehabt, einmal davon hätte es fast tödlich geendet)

Da es den 245/40ZR19 nicht als PS4S gibt habe ich folgende Idee:

Vorne den Michelin PS4S in der Größe 255/40 ZR 19 (100Y) montieren.
Die um 10 mm breitere Spur und der breitere Reifen würde m.E. den Wagen vorne stabilisieren und die von AM konstruierte Untersteuerung hemmen, wenn nicht sogar ins Übersteuern bringen.

Um dem entgegenzuwirken könnte man hinten statt 285/35 den PS4S in 295/35 ZR 19 (104Y) montieren. Ebenso um es optisch auszugleichen, da der Reifen 4mm vom Umfang/Durchmesser näher an den Radhausausschnitt rückt (bei meinem Daily-Driver sieht man das, dass das Radhaus weiter ausgefüllt ist!)

Die Umfangsdifferenz liegt bei +1% hinten und +1,2% vorn, also für den TÜV noch im grünen Bereich (Tachogeber ist hinten, oder?)
Die 5mm mehr an Reifen sollten locker in das Radhaus passen.

Was haltet ihr von dieser Idee?
1. Liege ich mit meiner Einschätzung des Fahrverhaltens richtig, oder würdet ihr lieber 255 vorn und 285 hinten montieren.
2. Ich hoffe das Fahrverhalten wird durch die "Ballon" Reifen nicht deutlich schlechter (Stichwort Seitenführung)
3. Sollte man Spur/Sturz/Vorlauf verändern?
4. Ich weiß, dass die Belastung der Fahrwerksteile (Querlenker etc.) durch den 5mm längeren Hebel stärker belastet werden
5. Gibt es negative Erfahrungen bei den PS4S in diesen Größen?
6. Wieviel Probleme wird wohl der TÜV bei solchen Eintragungen machen (Bei meinem Daily Driver habe ich aber schon krankere Rad/Reifen-Kombis eingetragen bekommen), keine Erfahrungen mit AM & TÜV
7. Sicher die blödeste Idee: Erstmal nur den Hinterreifen ersetzen ... :oops:
8. Was vergessen?

Zur Info: Ich fahre maximal sportlich, nicht ambitioniert und erst recht keine Rennen!

Vielen Dank für zahlreiches Feedback

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 606
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von cc4 » Fr 12. Jul 2019, 13:22

Ich habe die Kombi montiert und bin sehr zufrieden (deutlich besser als die Erstausrüstung Pirelli).
Verschiedene Fabrikate würde ich nicht montieren.
Viele Grüße, Roland.

TR-Spider
Beiträge: 33
Registriert: Do 5. Okt 2017, 00:23

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von TR-Spider » Fr 12. Jul 2019, 13:36

Ich warte auch schon länger auf den PS4S in 245/40 19 -aber um ihn mit einem 275/35 19 hinten zu kombinieren...

Zur möglichen Eintragung kann ich nichts sagen.

Zum Technischen:
Die Kombi 255/295 ist ja schon im V8V in Gebrauch (GT8 und V12) da sollte es die wenigsten Probleme geben, vorrausgesetzt die Reifen/Felgen Kombination erfüllt ERTO Anforderungen.
Meiner Ansicht nach wird die Verbreiterung nur Vorne 245-->255 in Kombi mit 285 hinten keine gravierende Übersteuerneigung auslösen,
wenn dies die einzige Änderung ist. Aber das muss halt jeder selbst ausprobieren/verantworten...
Die Spur ändert sich bei Montage breiterer Reifen nicht.

Nur den Hinterreifen ersetzen wird sicher das Untersteuern signifikant verstärken.

Optional wäre noch der Kauf des PS4S in 245/40 19 in USA, da gibts den lieferbar.


Thomas

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 136
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von tp147 » Fr 12. Jul 2019, 16:10

Hallo Thomas,
TR-Spider hat geschrieben: Zum Technischen:
Die Kombi 255/295 ist ja schon im V8V in Gebrauch (GT8 und V12) da sollte es die wenigsten Probleme geben, vorrausgesetzt die Reifen/Felgen Kombination erfüllt ERTO Anforderungen.
Ehrlich gesagt habe ich mich mit meiner Idee auch daran angelehnt, aber bei dem GT8 / V12 sind es 255/35 und 295/30.
Und was bitte sind die ERTO Anforderungen?
TR-Spider hat geschrieben:
Optional wäre noch der Kauf des PS4S in 245/40 19 in USA, da gibts den lieferbar.

Thomas
Das hat ja gerade Torsten aka Roadster gemacht, aber mit starker Unterstützung eines Bekannten? von Michelin Deutschland.
Ich hatte auch auf seinen Erfolg gewartet, aber laut seiner Aussage nicht so einfach wiederholbar.

vielen Dank & Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)



Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 136
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von tp147 » Fr 12. Jul 2019, 16:15

cc4 hat geschrieben:Ich habe die Kombi montiert und bin sehr zufrieden (deutlich besser als die Erstausrüstung Pirelli).
Verschiedene Fabrikate würde ich nicht montieren.
Ah, sehr schön, danke :)

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

Benutzeravatar
Roadster
Beiträge: 190
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 15:57

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von Roadster » Fr 12. Jul 2019, 16:45

Hi,

melde mich auch nochmal dazu.
In der Tat lässt es sich leider über MIchelin nicht nochmal wiederholen, sehr schade ....
Aber der Bezug in den USA steht grundsätzlich jedem frei, zugelassen für Europa sind die Reifen, also kein Problem.

Ich habe jetzt die ersten Kilometer mit dem PS4S auf dem Vantage S hinter mir und muss sagen, dass der Reifen perfekt funktioniert.
Grip auf nahezu dem Niveau des Cup 2 von Michelin (den fahre ich auf meinem GT3).
Für mich der perfekte Kompromiss aus sportlicher Alltagstauglichkeit und Komfort (hier ist der Cup 2 natürlich deutlich unterlegen).
Angeblich soll ja der Conti ähnlich gut sein, aber mit deutlich höherem Verschleiss, was auch immer das bedeuten mag für ein reines Spassauto, daher war das für mich nicht ausschlaggebend.

Ich muss aber auch gestehen, dass ich auf allen meinen Sportwagen (speziell Porsche) immer nur mit Michelin zufrieden war, das allerdings bestätigt jetzt auch der PS4S auf dem Vantage.

Wenn man also dir Chance hat den PS4S (evtl. auch in anderer Größen-Kombination) zu verwenden, so ist das mit Sicherheit eine richtige Wahl.

Gruß
Torsten

TR-Spider
Beiträge: 33
Registriert: Do 5. Okt 2017, 00:23

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von TR-Spider » Fr 12. Jul 2019, 18:28

Und was bitte sind die ERTO Anforderungen?


ich meinte natürlich
ETRTO (European Tire and Rim Technical Organization)
ein Tabellenwerk, welches zur Felgenbreite die minimale/ideale/maximale Reifenbreite vorgibt

Benutzeravatar
tp147
Beiträge: 136
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 08:11

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von tp147 » Fr 12. Jul 2019, 20:58

TR-Spider hat geschrieben:Und was bitte sind die ERTO Anforderungen?


ich meinte natürlich
ETRTO (European Tire and Rim Technical Organization)
ein Tabellenwerk, welches zur Felgenbreite die minimale/ideale/maximale Reifenbreite vorgibt
Tja, da haben wir's: Laut dieser ETRTO-Tabelle darf auf 10" Felge maximal ein 285er Reifen.

Die Normbetriebsmaße von Michelin geben 10" - 11,5" vor, Optimum 10,5":
295 normbetriebsmaße.jpg
295 normbetriebsmaße.jpg (129.74 KiB) 1144 mal betrachtet
... ich glaube mal der Michelinangabe ;)

Gruß
Thorsten
_________________________

V8 Vantage S
... nicht unbedingt klug, aber geil ;)

Benutzeravatar
Vantage_V8
Beiträge: 214
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 20:34

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von Vantage_V8 » So 14. Jul 2019, 12:01

Was haltet ihr von dieser Idee?
1. Liege ich mit meiner Einschätzung des Fahrverhaltens richtig, oder würdet ihr lieber 255 vorn und 285 hinten montieren.
2. Ich hoffe das Fahrverhalten wird durch die "Ballon" Reifen nicht deutlich schlechter (Stichwort Seitenführung)
3. Sollte man Spur/Sturz/Vorlauf verändern?
4. Ich weiß, dass die Belastung der Fahrwerksteile (Querlenker etc.) durch den 5mm längeren Hebel stärker belastet werden
5. Gibt es negative Erfahrungen bei den PS4S in diesen Größen?
6. Wieviel Probleme wird wohl der TÜV bei solchen Eintragungen machen (Bei meinem Daily Driver habe ich aber schon krankere Rad/Reifen-Kombis eingetragen bekommen), keine Erfahrungen mit AM & TÜV
7. Sicher die blödeste Idee: Erstmal nur den Hinterreifen ersetzen ... :oops:
8. Was vergessen?
Zur Info: Ich fahre maximal sportlich, nicht ambitioniert und erst recht keine Rennen!
Hallo Thorsten,
zu 1: Beim V8VS ist nicht so viel Platz im Radhaus. Prinzipiell wäre es funktional einfacher, die Originalgrößen zu nutzen. 10mm größer sollte aber auch gehen, Freigang bitte mit alten Reifen prüfen. Einfacher wäre dann wohl, die Größen vom V12 zu nehmen, die im Querschnitt dann eine Stufe kleiner sind. Also 255/35 und 295/30. Die gewünschte Änderung im Fahrverhalten sollte man aber eher über Sturz- und Spurveränderung erreichen.
zu 2: Das dürfte keinen spürbaren Effekt haben.
zu 3: Ja
zu 5: Ja, es gibt speziell zum PS4S auf einer Reihe von leistungsstarken Fahrzeugen sehr negative Erfahrungen. So deutlich, dass die Reifen nach 1.000 km wieder runter genommen wurden.
zu 6: Das hängt mehr vom Prüfer als vom Auto ab.
zu 7: Sicher richtig, wenn im Ergebnis zwei völlig unterschiedliche Reifengenerationen und Hersteller auf dem Auto sind.

Empfehlung: Bei Deinem Nutzungsprofil ganz klar den Conti Sport Contact 6. Testsieger und Referenz in der Motorpresse. Originalgröße. Plus leichte Veränderung der Spur- und Sturzwerte innerhalb der Toleranzvorgaben.
Option 2: So teuer kann ein privater Import von zwei Vorderreifen aus den USA nun auch nicht sein. Wenn man die Kosten von TÜV und Eintragung dagegen rechnet...



Benutzeravatar
maschwi
Beiträge: 245
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:47

Re: Nochmal Reifen Michelin PS 4 S

Beitrag von maschwi » So 14. Jul 2019, 13:36

ich habe den PS4S auf meinem DB9 Volante (MY09) seit Mitte letzten Jahres.
Mein erster Eindruck war dass er extrem quietscht in der Kurve wenn man etwas schneller fährt, massiv mehr als andere Marken/Autos die ich kenne.
Mangels Track Erfahrung mit diesem Reifen kann ich nur von bedingter Erfahrung sprechen; diese mache ich auf unseren Schweizer Pässen und immer legal da ich ja meinen Ausweis nicht verlieren will.
Ob das nun am Reifen oder am Auto liegt kann ich nicht beurteilen. Sturz und Spur wurden überprüft und auf Werte innerhalb der Toleranz eingestellt sodass das Auto weniger untersteuern sollte als von Grund auf eingestellt ist.
Der PS4S ist auch subjektiv weicher als der Bridgestone der ab Werk montiert war. Aber sehr laufruhig und wenn richtig gewuchtet auch bei über 200 km/h ruhig (habe ich auf Autobahnen in D gefahren).
Grüsse aus CH; Martin
Zuletzt geändert von maschwi am So 14. Jul 2019, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten