Ein DB11 von Ferrari

Modelljahr 2016-

Moderator: Aston Martin

Monteverdi
Beiträge: 514
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:13

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von Monteverdi » So 24. Nov 2019, 14:03

bellarosso hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 13:56
Muss man mal abwarten. Auch Ferrari lernt dazu... Auf jeden Fall schon mal designtechnisch ein gelungener Wurf.
:!:

SandraMeier
Beiträge: 14
Registriert: So 21. Jul 2019, 14:24

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von SandraMeier » So 29. Dez 2019, 04:27

Der Roma ist ein genialer Wurf von Flávio M, das muss man neidlos anerkennen.

Die Ähnlichkeit zum DB11 ist da, keine Frage, aber ist ableitbar aus der GT Historie. Ich würde sogar soweit gehn, dass der Roma im Moment die schönste Umsetzung der GT Philosophie darstellt, selbst im Vergleich zum DB11 wirkt er einfach moderner.
Die Innenausstattung ist designmässig von einem anderen Stern!

Flávio meinte „Ein Formel 1 Auto in Abendkleidung“. Masslos übertrieben:)

Das Auto entspricht genau meinen Vorstellungen eines zeitgemässen GTs und dennoch habe ich nicht den leisesten Wunsch ihn haben zu wollen.

Geht es nur mir so?

Benutzeravatar
Schmiermax
Beiträge: 313
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Ein DB11 von Ferrari

Beitrag von Schmiermax » So 12. Jan 2020, 14:08

Vantage_V8 hat geschrieben:
So 24. Nov 2019, 13:52
Lautstärke ist ja das Merkmal der Vantage. Egal ob V8 oder V12 - eben deutlich lauter als aktuelle Ferrari.
Ist das so?

Dann liegt es an den Fahrern. Wenn ich in Innenstädten bin und durch ein grauenhaftes, extrem lautes Geröhre genervt werde, welches sich von dem allgegenwärtigen grauenhaften lauten Geröhre und Geknatter von BMW-M, AMG, Audi R, Jaguar F-Type etc. abhebt, ist es meist ein Ferrari. Oder Lamborghini, Audi R8 V10 etc. Niemals war es bisher ein Aston Martin V8 / V12 Vantage. Da gibt es zwar auch eine Poser-Fraktion (die Sicherungs-Zieher), aber die scheinen gottseidank recht selten zu sein.

Wenn bei Ferraris einige Jahre (beim 488 sind es wohl 7, das ist schon sehr lange) Wartung und Service mit im Kaufpreis sind, sind Teile- und Arbeitspreise natürlich nicht relevant. Aber bei Reparaturen und der Wartung nach diesen kostenfreien Jahren.

Betreffend Kupplungserneuerung am AM V8 / V12 Vantage muss man bekanntlich ordentlich blechen, Kosten von 4.000 bis 5000 Euro sind da keine Seltenheit. Bei den Lamborghinis, die wie diverse Ferrari das gleiche Graziano-Getriebe und eine sehr ähnliche Kupplung haben, kommt man damit nicht weit und zahlt mindestens nochmals 50% mehr. Bei anderen Lamborghini Modellen wird es fünfstellig weil man das komplette Heck von dem Karren demontieren muss.
Schöne Grüße,

der Schmiermax

Antworten