Batterie ausbauen

Modelljahr 2016-

Moderator: Aston Martin

Antworten
toddel68
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Jun 2021, 21:43

Batterie ausbauen

Beitrag von toddel68 »

Hallo zusammen, nachdem das Auto nun 4 Wochen stand, ist die Batterie komplett entladen, was mich zu der Frage führt, wie man eigentlich an die Batterie kommt. Im Manual steht ja nur was von hinten rechts im Fahrgastraum - wo genau und wie kommt man da ran? Die Fahrzeugbatterie ist nach fast 5 Jahren noch die erste und ich fürchte, die wird durch die Tiefentladung komplett kaputt sein. Dann würde ich gerne vor Ort austauschen. Mein Notschlüssel war dummerweise noch woanders und kommt morgen hoffentlich endlich mit der Post. Irgendwie auch ein Fehler im System, dass der nicht im Funkschlüssel verstaut ist, wie bei anderen Marken. Falls auch noch jemand Tipps geben kann, wie man die Tür am Besten öffnet ohne die Scheibe zu beschädigen, wäre ich dankbar.
Steckdose am Tiefgaragenstellplatz ist in Arbeit, aber leider noch nicht installiert...
Thorsten
-
DB11 V12 2017
Monteverdi
Beiträge: 629
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:13

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von Monteverdi »

. . . evtl. mit einer Strom - Verlängerung: würde ich zunächst manuell öffnen und dann damit versuchen:

https://www.amazon.de/CTEK-Charge-Intel ... C76&sr=8-6

Meine Batterie ist 13 Jahre alt und hatte auch schon einen Schwächeanfall. Ich weiß, dass lifetime nicht endlos ist, doch bisher ging's mit dem Ladegerät dann wieder - bis jetzt 8-)
toddel68
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Jun 2021, 21:43

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von toddel68 »

Hab jetzt überbrückt, schön nach Handbuch erst mal ne Weile das Spenderfahrzeug laufen lassen, dann ausgeschaltet und beim ersten Start ersuche des Aston macht es "klack" und das war's. Jetzt geht gar nix mehr, Fahrzeug komplett dunkel. Werde mich wohl abschleppen lassen müssen : :evil: Warum kann bei dem Auto eigentlich nichts normal funktionieren? Hab in meinem Leben schon so einige Fahrzeuge überbrückt, nie gab es ein Problem...
Morgen kommt nochmal jemand mit Booster und Diagnosegerät aber ich fürchte, das wird erfolglos sein weil da irgendeine Sicherung durch ist.
Genervte Grüße
-
DB11 V12 2017
Benutzeravatar
Volker
Beiträge: 322
Registriert: Di 14. Okt 2014, 10:44
Wohnort: Trierer Gegend

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von Volker »

Hallo Toddel68,
wenn ich Dich richtig verstanden habe hast Du das Spenderfahrzeug ausgeschaltet bevor Du den Aston versucht hattest zu starten.
Normalerweise sollte der Motor des Spenderfahrzeuges laufen wenn versucht wird das stromabnehmende Auto zu starten.
https://www.youtube.com/watch?v=myRluWwCgRU
Generell entladen die Gaydon Astons ihre Batterie recht schnell da die aktiven Verbraucher (Sensoren und Elektronik der Alarmanlage, Tilt- & Abschleppsensoren) 24/7 von der Batterie gespeist werden.
Ich persönlich fahre den Aston mindestens 6000km pro Jahr, auch im Winter wenn es nicht glatt ist und wenn kein Salz auf der Strasse liegt.
Zusätzlich dazu habe ich eine Alarmanlage installiert, die auch die Batteriespannung des Astons überwacht und bei Unterschreiten einer von mir frei einstellbaren Mindestspannung mich per email oder SMS vor drohender Batterieentladung warnt.
Meine Batterie ist schon 12 Jahre alt und wird prophylaktisch dieses Frühjahr ausgetauscht.
Für diejenigen, die sehr wenige km im Jahr fahren, macht es meines Erachtens Sinn, den Wagen dauerhaft an die Ladestation anzuschliessen.
Volker
toddel68
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Jun 2021, 21:43

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von toddel68 »

Ja, so kenne ich es eigentlich auch aber im Handbuch steht es eindeutig anders. Sogar noch mit dem zusätzlichen Hinweis:"Das Spenderfahrzeug muss ausgeschaltet sein. Bei nicht
ausgeschaltetem Spenderfahrzeug springt das Empfängerfahrzeug
nicht an."
"Witzigerweise" sprang der Wagen heute morgen mit tragbarem Starter-Booster sofort an, was es für mich noch unerklärlicher macht. Top-Service von AM Kronberg möchte ich noch erwähnen, der Service kam hier heute morgen mit dem Leihwagen und Booster und hat den DB11 mitgenommen, um 14 Uhr war alles fertig mit neuer Batterie und ich hab ihn wieder abgeholt. 700 Euro Lehrgeld, davon die Hälfte für Batterie, Einbau und Fehler löschen - am meisten ärgere ich mich über mich selbst. :D
-
DB11 V12 2017
Benutzeravatar
maschwi
Beiträge: 301
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:47

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von maschwi »

Das mit dem Spender Fahrzeug ausschalten oder laufen lassen ist wohl Modell abhängig. Ich habe extra in meinem DB9 Handbuch nachgeschaut und dort steht laufen lassen.
Ich kann mir vorstellen dass heutige Autos zu heikel sind wenn Spannung von aussen kommt. Da ist ja heute alles voll Elektronik und Mikrocomputer.
Sicher wüsste das jemand von einem Hersteller.
Grüsse Martin
Aston-Wentorf
Beiträge: 226
Registriert: So 4. Jan 2015, 12:25

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von Aston-Wentorf »

Moin,

C-Tek bequem an die dafür im Kofferraum befindlichen Buchse ran und alles ist paletti….

Gruss
Benutzeravatar
Anubis
Beiträge: 48
Registriert: Do 27. Aug 2020, 12:39

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von Anubis »

Seit Jahren lade ich meine Fahrzeuge konsequent im 2 Wochen Takt und bin damit sehr gut gefahren=nie irgend ein Batterieproblem gehabt. Verlangt halt etwas Disziplin, aber ist machbar.
Mir fällt auf, das britische Fabrikate anscheinend mehr Strom ziehen, denn die Ladevorgänge gehen etwas länger bei gleichen Standzeiten.
Ich habe mich auch etwas eingelesen betreffend Batterien, aber ist nicht ganz einfach mit diesen Zyklen, jedenfalls leuchtet mir ein, dass eine solide "Grunderhaltung" die Basis für Langes Leben und wenig Aerger ist. Das Gleiche sehe ich mit unseren Motorrädern; am Kürzesten laden die Japsen.
toddel68
Beiträge: 47
Registriert: Do 24. Jun 2021, 21:43

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von toddel68 »

Aston-Wentorf hat geschrieben: Mi 29. Dez 2021, 23:06 Moin,
C-Tek bequem an die dafür im Kofferraum befindlichen Buchse ran und alles ist paletti….
Nehme mal an, ohne Strom funktioniert auch dein Ladegerät auch nicht. Man kann auch nicht wirklich erwarten, dass in einer Wohnanlage von 2018 an jedem Parkplatz eine Steckdose vorhanden ist....
Nach Aussage des Händlers soll die Standzeit übrigens mindestens 28 Tage betragen.
-
DB11 V12 2017
Monteverdi
Beiträge: 629
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:13

Re: Batterie ausbauen

Beitrag von Monteverdi »

toddel68 hat geschrieben: Sa 1. Jan 2022, 20:34
Aston-Wentorf hat geschrieben: Mi 29. Dez 2021, 23:06 Moin,
C-Tek bequem an die dafür im Kofferraum befindlichen Buchse ran und alles ist paletti….
Nehme mal an, ohne Strom funktioniert auch dein Ladegerät auch nicht. Man kann auch nicht wirklich erwarten, dass in einer Wohnanlage von 2018 an jedem Parkplatz eine Steckdose vorhanden ist....
Nach Aussage des Händlers soll die Standzeit übrigens mindestens 28 Tage betragen.
. . . . wenn nichts mehr geht und man keinen Zugang zu einer Steckdose hat, kann man ein CTEC auch mit einer mobilen Powerstation verbinden. Ist zugegeben etwas aufwendig - doch wenn es sonst keine Möglichkeit gibt . . . ein CTEC benötigt so gut wie kaum Energie für den Erhaltungszustand der Batterie.
Antworten