Vanquish Volante Kaufberatung

2013 -

Moderator: Aston Martin

Antworten
Richard.Bouquet
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Okt 2022, 10:51

Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Richard.Bouquet »

Liebe Gleichgesinnte,

Die Leidenschaft für Aston Martin hat mich schon vor längerer Zeit gepackt, die Ratio hat aber bis dato immer über die Emotion gesiegt und die Entscheidung viel für "vernünftigere" Autos, zuletzt zugunsten eines V8 6er BMWs. Dass sich der Kauf eines Aston Martins nicht unbedingt rational erklären lässt, musste ich auch bei der Diskussion zu einer möglichen Anschaffung eines Vanquish in meinem Freundeskreis erfahren, von "bist du wahnsinnig" über "kauf dir doch einen 911er" zu "jetzt bist du in der Midlife Crisis angekommen" war alles dabei. Nun habe ich aber ein bestimmtes Exemplar ins Visier genommen, probegefahren und wäre für euren Input zu ein paar Punkten dankbar. Kurz zu mir: Wohne im Kanton Zug/CH, hab die 50 kürzlich überschritten und "das Buch" gelesen :)

Beim Objekt der Begierde handelt es sich um einen Vanquish Volante aus 2015 (8-Gang ZF) in ceramic grey mit rund 17tkm, der von einem offiziellen AM-Händler angeboten wird. Hier nun die Fragen:

- Der Erstkäufer hat den Wagen wohl bewusst unauffällig gestaltet (was mir durchaus entgegen kommt), so sind die Nähte zwar in abweichender Farbe gewählt, dies lässt sich aber nur auf den 2. Blick erkennen, da der Farbunterschied zum schwarzen Leder kaum auffällt. Der Wagen hat auch keine Logo-Stickerei an den Kopfstützen und in der Mitte der Rückbank, was doch eher ungewöhnlich ist. Wie seht ihr das? Muss ein Vanquish das haben und wäre ohne Logos viel schlechter verkäuflich (wie etwa ein Ferrari ohne Logo auf der Seite) oder ist das kein Thema? Ich habe nicht vor, den Wagen kurz- bis mittelfristig wieder zu verkaufen, aber sollte das aber doch mal notwendig sein, wäre es gut, hier Klarheit zu haben. Könnte man evtl. das Panel auf der Rückbank bei AM mit dem Logo versehen lassen?

- Der Motor bzw. die hellgrauen Verstrebungen waren überraschenderweise schmutzig, wie wenn jemand mit verschmutzten Händen zu Gange war (dazu leider kein Foto). Kann das schonmal vorkommen oder sollte das eigentlich nicht sein?

- Der Lack hat einige Macken, darunter eine deutlich sichtbare seitlich auf der Stossstange vorne. Der Verkäufer meinte, dass hier noch neu lackiert wird, aber wohl nicht die ganze Stossstange, sondern grossflächig um den Schaden herum. Neben den üblichen Steinschlägen hat er auf der Beifahrertür noch zwei Cuts (bis auf die Grundierung), hier war dann von Touch Up die Rede. Wie seht ihr das? Dachte immer, dass man das ganze Teil lackieren muss. Bei den Cuts/Steinschlägen frage mich mich, ob man das nicht einfach lassen soll, nicht dass es nachher noch schlimmer aussieht.

Vielen Dank schonmal für eure Meinung! LG, Christian

Kopfstützen.jpg
Kopfstützen.jpg (429.5 KiB) 399 mal betrachtet
IMG_8427.jpg
IMG_8427.jpg (123.48 KiB) 399 mal betrachtet
Benutzeravatar
SP10 Roadstar
Beiträge: 128
Registriert: Mi 15. Jul 2020, 21:53
Wohnort: LK Böblingen/Stuttgart

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von SP10 Roadstar »

Ohne "Logo" sieht der Innenraum tatsächlich sehr fade und nackt aus!!! Nachrüstung geht, kostet halt...
CeramicGrey ist eine bezaubernde, fantastische Farbe, bei Lackschäden wird´s aber kompliziert. Bekommt nicht jede Werkstatt hin! Zudem sind Nachlackierungen immer so eine Sache, verfolgt das Auto ein Leben lang! Daher ein Hoch auf Folierungen!!! Auf jeden Fall würde ich die Schäden vorher dokumentieren!
Was hat denn der Vorbesitzer bei "nur" 17tkm mit dem Wagen angestellt?
SP10 Roadster, 2016, SSII, CeramicGrey/TitanGrey/ObsidianBlack, einer der Letzten. Member astonishingdrivers.com
Richard.Bouquet
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Okt 2022, 10:51

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Richard.Bouquet »

Ja der Innenraum sieht am Foto tatsächlich fade aus, live ist es besser, eben sehr zurückhaltend. Bzw. Lackierung müsste man wohl mit dem Lackierermeister vor Ort sprechen und heraushören, wie das gelöst werden soll. Der Vorbesitzer hat wohl öfters mal riskant geparkt ;)
Benutzeravatar
Mr. X
Beiträge: 36
Registriert: Di 8. Dez 2020, 18:02

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Mr. X »

Hallo Christian

Nehme an die Emil Frey hat den Wagen auch verkauft und gewartet. Die Service-Einträge sind im Handbuch? Ich würde noch Ausdrucke aller ausgeführten Arbeiten verlangen, um mögliche Schwachstellen zu identifizieren.

Der verschmutzte Motorraum finde ich etwas merkwürdig, weil a. bei 17'000 km es m.W. dort eigentlich noch nichts zu tun gibt und b. eine AM Servicestation ein Fahrzeug hoffentlich nicht so zurück gibt. Ist schon bedenklich, wenn der Händler einen Gebrauchtwagen nicht sauber präsentiert. Über die Emil Frey AG gibt es auch verschiedene Meinungen, wobei man(n) recht sicher sein kann, dass man nicht zuwenig bezahlt. :lol:

Wie sieht es mit Garantie und der "extended warranty" aus?

Macht man sich den Spass den Neupreis mit dem aktuellen Verkaufspreis auf die gefahrenen Kilometer zu rechnen, kommt man auf ca. CHF 10'000.- pro 1'000 km. :shock: Ein Hintergrundcheck des Vorbesitzers (welcher im Handbuch aufgeführt sein sollte) würde ich versuchen zu machen.

Der Vanquish Volante im Welschland hast Du Dir bereits angeschaut? Ohne Lackschäden möglicherweise ein besseres Exemplar.

Viel Erfolg & freu Dich auf den Spass

Mr. X
Richard.Bouquet
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Okt 2022, 10:51

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Richard.Bouquet »

Danke Mr. X für die Hinweise! Service-Einträge sind im Handbuch vermerkt, der Händler gewährt ein Jahr Timeless Garantie. Der Wagen wird leider erst final aufbereitet, wenn er verkauft ist - man müsste sich also vorher bestätigen lassen, dass die diversen Mängel so behoben werden, dass nichts mehr sichtbar ist. Evtl. warte ich doch noch bis Frühjahr mit dem Kauf meines Traumwagens.
Benutzeravatar
cc4
Beiträge: 911
Registriert: Do 18. Aug 2016, 09:18
Wohnort: Nordostbayern

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von cc4 »

Warum warten sie denn bis er verkauft ist? Komisches Gebaren für einen Aston Händler.
Viele Grüße, Roland.
Benutzeravatar
maschwi
Beiträge: 307
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:47

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von maschwi »

@richard.bouquet
Darf man wissen um welchen Händler es sich handelt? Kannst es als persönliches Mail senden wenn du es nicht öffentlich machen möchtest.
Grüsse Martin
Richard.Bouquet
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Okt 2022, 10:51

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Richard.Bouquet »

@maschwi: siehe PN.
Richard.Bouquet
Beiträge: 5
Registriert: So 30. Okt 2022, 10:51

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von Richard.Bouquet »

cc4 hat geschrieben: Di 1. Nov 2022, 12:16 Warum warten sie denn bis er verkauft ist? Komisches Gebaren für einen Aston Händler.
Gute Frage. Evtl. will ihn ein Käufer sofort haben und verzichtet gegen einen Preisnachlass auf die Lackkorrekturen, aber das ist reine Spekulation meinerseits.
Benutzeravatar
maschwi
Beiträge: 307
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 13:47

Re: Vanquish Volante Kaufberatung

Beitrag von maschwi »

@Richard.Bouquet
ich habe keine PN im Posteingang. Habe dir eine geschrieben.
Gruss Martin
Antworten